BBK Aachen/Euregio e. V.   |   Telefon +49 241 44 65 56 4   |   info@bbk-aachen.de

Willkommen beim BBK Aachen / Euregio

BBK Logo red

BBK-Künstlerkino

im METROPOLIS Filmtheater Würselen

04.03.2020

NIKI DE SAINT PHALLE

WER IST DAS MONSTER, DU ODER ICH?

Dokumentarfilm, Deutschland/Schweiz, 1995
Regie: Peter Schamoni | 93 Min.

Mit diesem Film hat der Ausnahmeregisseur Peter Schamoni der französisch-amerikanischen Künstlerin Niki de Saint Phalle (1930 – 2002) ein kineastisches Denkmal gesetzt. Zur Musik von Chopin, Satie und Strawinsky wird die unbändige Kreativität, Begeisterung und Spielfreude der Künstlerin, die mit ihren üppigen „Nana“-Skulpturen Weltruhm erlangte, zum Greifen nah erlebbar. Den Rahmen dieses spannenden Portraits bildet die Entstehung ihres gewaltigen Tarot-Skulpturengartens in der Toskana, einem der Höhepunkte ihres künstlerischen Schaffens.

Beginn 20:00 Uhr / Eintritt 6 Euro

BBK-Kino_Niki de saint Phalle


27.05.2020

Pollock

Spielfilm, USA, 2000 | Regie: Ed Harris | 123 Min.
Darsteller: Ed Harris, Marcia Gay Harden, Amy Madigan

Der Regisseur und Hauptdarsteller Ed Harris zeichnet den wechselvollen Weg des mit Depressionen, Selbstzweifeln und Arbeitsblockaden kämpfenden Malers Jackson Pollock (1912 – 1956) zur Ikone des abstrakten Expressionismus nach.
Das biografische Meisterwerk beleuchtet auch enge Bezugspersonen
des Künstlers, wie etwa die Sammlerin Peggy Guggenheim und 
Jacksons Partnerin und Künstlerin Lee Krasner, für deren Darstellung
die Schauspielerin Marcia Gay Harden einen Oscar erhielt.

Beginn 20:00 Uhr / Eintritt 6 Euro

 

BBK-Kino_Pollok


26.08.2020

Meret Oppenheim

Eine Surrealistin auf eigenen Wegen

Dokumentarfilm, Deutschland, 2013
Regie: Daniela Schmidt-Langels | 58 Min.

Im Paris der 1930er-Jahre stand sie dem surrealistischen Fotografen Man Ray Modell und schrieb bereits als 22-jährige mit der Verkauf ihrer ikonografischen „Pelztasse“ an das New Yorker MOMA Kunstgeschichte.
Zeitlebens hat Meret Oppenheim (1913 – 1985) in ihrer Malerei und Objektkunst experimentiert, gesucht, verworfen und sich erneut aufgemacht.
Der Film erkundet das in großer Unabhängigkeit entstandene, über 1500 Arbeiten umfassende Werk und das schillernde Leben einer Künstlerin,
die bis heute viele Frauengenerationen inspirierte.

Beginn 20:00 Uhr / Eintritt 6 Euro

BBK-Kino_Meret_Oppenheim


25.11.2020

Andreas Gursky

Long Shot Close Up

Dokumentarfilm, Deutschland, 2009
Regie: Jan Schmidt-Garre | 60 Min.

Der 1955 geborene Andreas Gursky gehört zu den weltweit erfolgreichsten Fotokünstlern. Jan Schmidt-Garre hat ihn bei der Entstehung seiner Fotoarbeit „Hamm – Bergwerk Ost“ mit der Filmkamera begleitet. Er verfolgt Gurskys Herangehensweise – von der ersten Motivbesichtigung und den Aufnahmen vor Ort bis zur digitalen Nachbearbeitung des Werks, das schließlich von einem ukrainischen Privatsammler erworben wird. Neben Gursky selbst kommen Experten und Mentoren wie Werner Spies und Hella Becher zu Wort.

Beginn 20:00 Uhr / Eintritt 6 Euro

BBK-Kino_Andreas_Gursky